Aus der Praxis erzählt...

Gabi ist total verunsichert. Mehrere Wochen lang konnte sie in der Psychotherapeutischen Abteilung des Diakonie-Krankenhauses Elbingerode/Harz die Ursachen ihrer Essstörung aufspüren und neue Lebensgewohnheiten einüben. Nun steht sie vor der Entlassung. Aber wohin? Im alten Umfeld versteht sie keiner und sie selbst sieht sich erst am Anfang eines langen Weges. "Ich brauche einfach noch Hilfe von Menschen, die wissen, wovon ich rede." sinniert sie, "ob es so etwas gibt?" Ja, so etwas gibt es! Mitarbeiter der Abteilung für Psychotherapeutische Medizin in Elbingerode haben erkannt, dass viele junge Leute mit unterschiedlichen seelischen Störungen vor, während oder nach einer Psychotherapie über längere Zeit einen Ort brauchen, wo sie Selbständigkeit, Beziehungs- und Konfliktfähigkeit einüben können, der Geborgenheit vermittelt und ihnen hilft, den Sinn ihres Lebens zu finden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ambulant betreutes Wohnen